Thursday, January 3, 2013

blogvorstellung

im späten dezember wurde mein blog im rahmen der wöchentlichen blogvorstellung HIER von blog-zug kumpeline lokalino auf der lokalzeitjunkie seite vorgestellt. danke dafür, meine lieben kölner junkies :-). ja, da ich mir damals paar gedanken über mich + meinen blog gemacht habe, ist es vielleicht interessant, es auch hier festzuhalten, also zu posten ...


mein name ist jaro gruber, bin 43 jahre alt, vom beruf softwareentwickler und blogge seit 2008. so wie im internet oft üblich, schreibe ich fast alles in KLEINBUCHSTABEN und zusätzlich auf englisch, da nach deutschland die meisten leser meines blogs aus den usa, rußland, kanada, großbritannien, holland, österreich + indien kommen.

meine bloggerei hat im herbst 2008 als ein trading-tagebuch begonnen, um einerseits für mich selbst eine erfolgsstatistik und reflektionsmöglichkeit zu haben und andererseits um mit anderen traderkumpels über die finanzmärkte und das trading zu philosophieren. mit der zeit habe ich erkannt, daß dies nicht nur für die leser zu langweilig wäre, sondern es auch mein trading nicht wirklich verbessern konnte, so daß ich später eher über die langfristigen investitionen und trends auf den finanzmärkten wie z.b. gold + silber + rohstoffe + regenerative energie geschrieben habe.

durch die fast ununterbrochene beschäftigung mit börse, finanzen und den märkten (man könnte es auch besessenheit nennen ;-), habe ich recht schnell erkannt, wie ungerecht und zerstörerisch unser heutiges durch niX gedecktes papiergeldsystem ist. wie viele kriege, wieviel bürokratie und wettbewerb- wohlstand- und naturzerstörende subventionen (atomenergie, banken, palmölplantagen in den tropen, fischerei, abwrackprämien, …) allein ‚dank‘ unserem ach so tollem papiergeld möglich sind. oder glaubt jemand ernsthaft, daß wenn wir unser (z.b. goldgedecktes) geld zuerst verdienen, damit wirtschaften und erst danach die kapitalüberschüsse in irgendetwas ‚sinnvolles‘ investieren könnten, daß wir in einem solchen szenario tatsächlich unsere ersparnisse der bundeswehr dafür geben würden, damit sie unschuldige menschen, die uns weder bedroht noch sonstwie geschadet haben, irgendwo im afghanischen hindukusch umbringt? wohl eher nicht, stimmt‘s?

jaaaaaa, durch diese erkenntnisse ist mein blog zum gesellschaftspolitischen instrument des menscheitswachrüttlens (revolution) geworden: ich schreibe viel über aktionen wie demos für frieden + demokratie, die OccupyWallStreet bewegung, flucht vom papier€uro in sachwerte wie gold + silber + immobilien + aktien, über alternative gesellschaftsmodelle und ähnliches. da meine themen i.d.r. sehr ernst sind, probiere ich alles auf eine lustige art und weise zu schreiben und den blog mit vielen cartoons, youtube-videos, urlaubsberichten und fotos aufzulockern :-).

auf der rechten blogleiste habe ich ein archiv und eine ‚highlights‘ liste stehen, hier vielleicht direkt eine kleine leseprobe: ЯΞ√ΩLUT↑☼N

last but not least, mein MOTTO: leben und leben lassen

also meine lieben, ich hoffe, wir sehen uns bald auf www.jarogruber.blogspot.com 
Post a Comment