Wednesday, December 24, 2014

crash the system #3: pegida vs. anti-pegida

~~~
ich weiß nicht, ob es stimmt, aber es wäre so richtig schön  ... pegida und anti-pegida gemeinsam gegen das korrupte system => endlich gäbe es hoffnung ~ PEGIDA ändert Namen und vereinigt sich mit Gegendemonstranten ~  
quelle: http://amr.amronline.de/2015/01/06/pegida-aendert-namen-und-vereinigt-sich-mit-gegendemonstranten/
~~~

montagsdemo ist zurück (22.12.2014): pegida demo (17.000 teilnehmer/innen in dresden) und anti-pegida-demo (12.000 teilnehmer/innen in münchen). endlich wieder leute auf der straße und somit crash the system in der mache? btw, crash phase #3 = generalstreik, großdemo, aufbau eines neuen systems und hinterlassen des alten als eine leere hülle oder kombination aller dieser und weiterer möglichkeiten. hmmmm, hier eine kleine analyse:

ok, ich habe noch zu wenig über pegida nachgeforscht (kommt noch), die anti-pegida-demo war jedoch reinste system-propaganda: zur demo aufgerufen haben jede menge parteien (auch die regierenden und somit maßgeblich für das flüchtlingsdrama verantwortlichen parteien), gewerkschaften, NGOs und vor allem die mainstream medien, geredet hat sogar der bürgermeister von münchen dieter reiter (SPD) ... aaaalso, ein volksaufstand sieht m.m.n. anders aus :-) ... will die NWO / die illuminati vertreten durch die dt. regierung + mainstream medien die systemkritische bevölkerung einfach nur gegeneinander aufhetzen?
quelle hier
source: unknown
warum?
a) PEGIDA sollen allesamt rechte / nazis sein .... hmmmm, gibt es heutzutage überhaupt 17.000 nazis in und um dresden? würden deutsche nazis wirklich hinter einer bewegung stehen, die sich Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung Des Abendlandes nennt? also, DDD (deutschland den deutschen) oder etwas im sinne deutsche für deutsches vaterland würde die rechten bevölkerungsgruppen schon eher ansprechen als pegida, oder? und ja, wer weiß heute überhaupt noch, was das 'abendland' sei? sicherlich werden unter 17.000 leuten auch paar rechte dabei sein, aber auf den fotos sahen die meisten eher normal aus und wir wissen ja noch viel zu gut, wie grundlegend anders z.b. der ukrainische rechte sektor aussieht / auftritt ....

b) anti-pegida ist gegen ausländerhaß und pro-flüchtlinge. so weit, so gut. wieso erwähnt keiner der (prominenten) redner/innen, daß die mehrheit der flüchtlinge aus ländern kommt, die von der NATO und ihren vasallen in schutt und asche gebombt wurden? daß deutschland der drittgrößte waffenexporteur der welt ist? daß deutschland statt der unmenge von angriffskriegen/-operationen besser aus der nordatlantischen terror organisation (NATO) austreten sollte? daß frieden in europa nur mit rußland und nicht gegen rußland möglich ist? von dem dahinterstehenden auf dauerwachstum orientierten geldsystem ganz zu schweigen ... lediglich der revoluzzer konstantin wecker sagte, daß neben den kriegsflüchtlingen wir auch den wirtschaftsflüchtlingen positiv eingestellt sein sollten [bemerkung jaro g.: da diese flüchtlinge opfer des westlichen wirtschaftsimperialismus sind. nur als 1 beispiel zur erinnerung: die lebensmittel sind in der EU / USA mit ca. 50% subventioniert. natürlich können die bauern in der dritten welt da nicht mithalten und verlieren nach und nach ihre existenz, was sie zur flucht in die slums der nächstegenden großstadt (bzw landeshauptstadt) oder eben zur flucht nach europa zwingt .... lampedusa läßt grüßen :-( ...]
sooo nice: 12,000 people demonstrate in the streets of munich pro refugees and anti-pegida (monday, 22th december 2014)
at our not-mainstream media-promoted demo we have been approx 70 souls, as mostly on mondays since april 2014, tom + casimira speaking :-)

hier die bisher beste zsfassung über pegida, die ich bisher gesehen habe (quelle KenFM von ken jebsen: https://www.youtube.com/watch?v=p3vz_yheDvA)



hier noch keine kurzfassung (schnitt) von ken jebsen's analyse https://www.youtube.com/watch?v=0J-lJTengYA

christoph hörstel:
quelle hier ~ btw, bundestag, .. + NATO, CIA; NSA; IWF, FED, ECB, EU ... und wie sonst das ganze pack heißt, ist natürlich die richtige antwort 

btw, wenn es um gesellschaftliche lösungen geht, dann hier eine idee vom päddy:
Für den Moment wäre tatsächlich eine direkte Demokratie ein Fortschritt. Insgesamt ist natürlich die Demokratie (so wie wir sie verstehen) auch nicht die Lösung. Denn auch eine Herrschaft einer wie auch immer gearteten Mehrheit über eine wie auch immer geartete Minderheit ist nicht sinnvoll. Die Lösungen liegen ganz wo anders.

danke päddy :-). btw, mein optimalszenario ist natürlich ebenfalls nicht die demokratie und jeder, der schon mal eine minderheit war, weiß daß demokratie niX gutes sein kann. mein optimalszenario sind freiheiten und grundrechte für alle: nationale selbstbestimmung, religionsfreiheit, meinungsfreiheit, pressefreiheit, sexuelle selbstbestimmung, usw ... und alles viel anarchistischer wie heute, indem jeder selbstverantwortung für sich + das eigene handeln übernimmt .... ein bißchen wie jörg bergstedt's freie menschen in freien vereinbarungen :-)

... hier noch paar ideen von mir, gerade heute in einem chat geschrieben:
i think we need direct democracy ... people who decide if there should be a war against afghanistan + syria + iraq ... and not government or military lobbyist who decide about it. like in switzerland, they often ask their people what to do

maybe in few years ... there are many, many people against the war on ukraine / russia in europe. even very prominent people. in germany there is a pro-russian initiative signed by 3 former chancellors (schröder, schmidt, kohl) ... i think one day will the system go too far and then there is a revolution (like in egypt) ... and maybe the revolution starts in USA, not in europe, who knows? or the USD crashes and it ends the western aggressions against the rest of the world ... i hope it happens earlier ... maybe if russia + china + iran + brasil (+ south america) unite against the dollar / western aggresions :-)




eof
Post a Comment