Saturday, March 21, 2015

blockupy ~ scheiben klirren und ihr schreit, menschen sterben und ihr schweigt

ich habe gerade einen super, super beitrag über die blockupy proteste in frankfurt am 18.03.2015 anläßlich der neueröffnung der EZB gelesen ... so guter stoff muß natürlich weiterverbreitet werden und viele, viele aktivisten/innen und die bevölkerung erreichen :-)

OccupyWallStreet + OccupyWarStreet + OccupyYourStreet + OccupyTogether => RealDemocracyNow 

~~~

Gegen Gewalt – oder Gegengewalt? Solidarität mit dem militanten Widerstand gegen Kapitalismus & autoritäre Politik! #M18 #Frankfurt #Destroika
Veröffentlicht: 20. März 2015 in AnarchieEinfach soKommentar
Schlagwörter:

Hiermit erkläre ich mich solidarisch mit den Aktionen zivilen Ungehorsams sowie den militanten Aktionen gegen Staat und Kapital im Rahmen der antikapitalistischen Proteste in Frankfurt am Main vom 18. März 2015. Warum ich das wichtig finde, zeigen die folgenden fünf Stichpunkte:

Scheiben klirren und ihr schreit, Menschen sterben und ihr schweigt

Im gutbürgerlichen Deutschland ist rechts und links die Empörung groß: So genannte “Krawallmacher” haben es tatsächlich gewagt, nicht nur brav im Kreis zu laufen, sondern -haltet euch fest- Autos anzuzünden. Ja, richtig gehört, Autos! Schon höre ich die Rufe nach Knast oder Arbeitslager…es hätten ja schließlich eure Autos sein können! Aber ich kann alle beruhigen, es waren sieben Polizeiautos. Es blieben somit am 18. März in Frankfurt am Main nur noch geschätzt knapp 2000 weitere Polizeiautos übrig, um den deutschen Polizeistaat aufrechtzuerhalten. Jedenfalls merke ich, dass ich in Deutschland bin, wenn Autos mehr zählen als Menschenleben im europäischen sowie im globalen Süden.

Sofort wird sich seitens des staatstragenden und parteidurchsetzten Blockupy-Bündnisses von den Aktivist*innen distanziert und sich öffentlich entsolidarisiert, womit das Bündnis den letzten Rückhalt in der Bewegung verloren haben dürfte. Aber nicht nur Blockupy entsolidarisiert sich, auch die Aktivist*innen der ehemaligen Occupy-Bewegung entsolidarisieren sich. Schnell bemühen sich vormals revolutionäre Aktivist*innen, autoritäre Deutungsmuster zu übernehmen und Protestierende in “Gewaltbereite” und “Gewalfreie” zu unterteilen und erstere zu deligitimieren und abzuspalten. Unreflektiert wird hier Polizeijargon übernommen und aus einer privilegierten Position heraus eine Deutungshoheit über Protestformen beansprucht, welche nicht einmal theoretisch fundiert ist. Es wird sich lediglich von “jeglicher Gewalt” distanziert.

Es zeigt sich hier ein extrem begrenztes Verständnis des Gewaltbegriffs. Es gibt viele Formen der Gewalt: Psychische Gewalt, physische Gewalt, verbale Gewalt, strukturelle Gewalt, systemische Gewalt. Nicht alle sind gleichermaßen sichtbar, nicht alle sind gleich verteilt, nicht alle haben dieselben Ursachen und nicht alle stellen Probleme derselben Größenordnung dar. Durch die Reduzierung des Gewaltbegriffs auf physische Gewalt, in diesem Beispiel auch noch gegen leblose Dinge, wird – von einigen bewusst, von anderen eher unbewusst – ein großer Teil der alltäglichen Gewalt ausgeblendet. Die Gewalt, die wir meinen ist nämlich alltäglich und allgegenwärtig. Sie ist systemisch und sie ist strukturell. Fast.Forward formulieren es in ihrem Beitrag “Verhältnisse” sehr passend:

Gewalt in kapitalistischen Verhältnissen ist Alltag.
Gewalt in kapitalistischen Verhältnissen ist strukturell.
Gewalt in kapitalistischen Verhältnissen ist autoritär.
Kapitalistische Verhältnisse können nicht ohne Gewalt existieren.

good luck, vladimir putin ...

why does the west hate putin that much? it is easy to guess - mostly because he stopped the robbery of russian natural resources by the russian oligarchs and western concerns ... because he opposes western imperialistic wars (syria, ukraine) .... because he made russia a strong and proud country again ...

yes, i've found the youtube video (video #2 below) which tells how putin stopped chodorkowski (khodorkovsky) and his yukos oil company's fraud, russia got 80 times more taxes out of yukos' business ... folks, it is 8.000% more than before. similar issue on sachalin island ~ russian people freezing in their homes while sachalin exports millions tons of oil and PAYS shell for production (see video #2 below => in part 2/4, starting at minute 6:43). i think this story demonstrates the change in russia from yeltsin to putin best :-) ... and yes, the 3rd world still has the pre-putin-agreements  with the west (nigeria, angola, somalia, ...)
the goal of obama's administration? europe + russia should suffer (in sanctions & war) in order to rescue america
good-bye monsanto ... GMO, go home

Wednesday, March 18, 2015

love

....thinking about worldwide peace ... is love the solution?

wer liebe sät erntet den frieden
quelle: unbekannt ... kennt es jemand?

well, i'm not that typical light & love type of guy ... but you know what? there happens sooo much strange stuff to me recently ....

my potato for lunch in the company's canteen today heart emoticon ... it must be a good sign for me, i guess, .... omg smile emoticon

 yesterday changed my colleauges the spelling of my first name jaroslav to jarosLOVE ...

        a)
b)
c)
even the best of all wives likes me somehow more than i think i deserve ... is there a sign of coming spring out there or just still some positive effect from our recent wedding anniversary trip to kufstein

well, let's enjoy this warm feelings :-)

Sunday, March 15, 2015

st. patrick's day ~ cheers :-)

munich celebrates with the irish people st. patrick's day with a parade, music and beer :-)

a nice example for 'to live and let live' in the streets of munich ... and yes, the winner is guinness

well, the last st. patrick's feast i've joined was in pittsburgh in 2011, probably the one and only day in pennsylvania where it is allowed to drink alcohol in the streets :-)
green river in chicago? it is funny, but omg, poor fish + nature ... source here
munich today:
crazy guiness ...
 
 
 
 
 
 
 
 st. augustinus watched over me in the augustiner pub at the dome
more pictures here
.

Saturday, March 14, 2015

berwang + bichlbach

skiing with the best of all wives ~ well, me skiing, she walking around + relaxing close to the heaven :-)

ski area berwang, bichlbach, rinnen, almkopf (almkopfbahn) is located in the berwanger tal (berwanger valley) close to ehrwald + lermoos and is in the shadow of zugspitze (2963m) in tirol / austria, but they call it zugspitzarena anyway :-)

sniff, sniff, dear bear :-)
best of all wives
berwanger tal
berwang
good-bye ski area berwang / bichlbach (part of the zugspitz arena)
back in germany, garmisch-partenkirchen
flößerstubn in GaPa, a great idea for hungry money savers ~ huuuge portions and really, really good food for fair price
more pictures here
.

Wednesday, March 11, 2015

pershimco resources = gold + copper from panama

pershimco resources ~ canadian gold-copper explorer focused on panama ~ interesting presentation by CEO alain bureau in munich today 


  • open pit gold project CERRO QUEMA located on the Azuero Peninsula in Southwestern Panama
  • high management + institutional ownership
  • additional project financing in 2015 needed
  • planned start of production: end of 2016, planned AISC: $631 per ounce
  • additional copper-gold project (its early development should be funded out of cash flow from CERRO QUEMA)
  • well, let's apply for company's newsletter and take some time to consider an investment but yes, more than anything else is the turn-over in the gold/silver/commodity markets and much, much higher gold/silver/copper prices needed, isn't it?

anything else? coming soon or never :-)
.

GEZ, episode 3

#schluß mit volksfinanzierter #NATO #kriegspropaganda, schluß mit #GEZ ~ meine kampfansage an diesen #banditenverein  
~~~ nach 2 früheren versuchen bekommt die GEZ heute den dritten brief von mir => die briefschlacht geht weiter, die beitragszahlung nicht => danke anonymous :-)
~~~
vollständigkeitshalber möchte ich hier zwecks besserer nachvollziehbarkeit die links zu der ganzen kündigungsaktion zusammneführen:
  1. mein 1-tes schreiben
  2. gar keine reaktion von GEZ, sondern 'unabhängig davon' die entgangene zahlung samt 3,90 euro mahngebühr von meiner frau (?!?) verlangt
  3. mein 2-tes schreiben
  4. GEZ-antwort auf mein 1-tes schreiben
  5. mein 3-tes schreiben (11.03.15 siehe unten) 
  6. fast zeitgleich (12.03.15) die haben meinen breif zwar noch nicht bekommen, haben aber heute eine zweite mahnung an meine frau geschickt (kostet nur 3,90 bearbeitung). in 2 wochen werde ich mich erkundigen bei denen, was da abgeht, schließlich habe ich ihnen eine frist bis zum 11.04.2015 gesetzt :-)
  7. mal sehen, ob noch was kommt :-). beim nächsten mal werde ich sicherheitshalber meine lastschrifteinwilligung kündigen (das müssen die akzeptieren und hoffen, dass ich dann per überweisung o.ä. zahle), verlangen, daß sie mich nicht weiter belästigen und vermutlich den brief nach dem kriegsrecht / besatzungsrecht mit 3 cent briefmarke und mit [ PLZ ] also postleitzahl in eckiger klammer verschicken. schließlich ist ja deutschland noch immer von allierten truppen besetzt und hat keinen friedensvertrag ...
quelle: hier

und hier mein schreiben #3: